Ich setze mich permanent mit Schriftbildern auseinander und studierte chinesische Kalligraphie bei U-Nam | Korea.

Die "Kalligraphische Haltung" erlernte ich bei Ki-Jung Lee und Peter Paulus.

Meine Kunst geht aus dieser Haltung hervor und erobert Räume.

​Diese Bilder entstanden

am 5. und 6. März 2011.

An diesem Wochenende ging es um die Wahrnehmung der eigenen Bewegung im Raum und die Sichtbarmachung von Gesten mit kalligraphischen Mitteln. 

Die TeilnehmerInnen konnten die spannende Erfahrung machen, welche Spuren die eigenen Bewegungen auf großen Papierbögen hinterlassen.

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/4